Hosengrößen: Die passende Hose für Damen und Herren

Die richtige Hosengröße beim Onlineshopping zu erwischen muss keine Glückssache bleiben. Denn wer weiß, wie die korrekte Größe ermittelt wird, braucht sich um den perfekten Sitz keine Sorgen zu machen. Der Hosengrößen-Umrechner hilft dabei, den Überblick über die deutschen Modelle zu erhalten und ermöglicht es zudem mit wenigen Klicks, auf internationale Größen aus den USA, UK oder anderen EU-Ländern wie Italien umzurechnen. Auch für die Ermittlung der richtigen Jeansgröße, bei denen Weite und Länge für gewöhnlich in der Maßeinheit Inch angegeben werden, ist gesorgt.

Hosengröße Herren

Deutsche GrößeJeansweiteTaillenumfang (cm)Hüftumfang (cm)
44277090
44287291,5
46297493
46307694,5
48317896
483280,597,5
50338399
503485,5100,5
523690,5103,5
543896107
5640102111
5842107114
6044111117
6246117121,5
6448121,5124,5

Hosenlänge Herren

JeanslängeKörpergröße
281,67 m und kleiner
301,67 - 1,72 m
321,73 - 1,82 m
341,82 - 1,93 m
361,93 - 1,98 m
381,98 m und größer

Hosen Größe International

Deutsche HosengrößeJeansweiteUS Hosengröße
4427S
4428S
4629S
4630M
4831M
4832M
5033L
5034L
5236XL
5438XL
5640XXL
58423XL
60443XL
62464XL
64485XL

Damen Hosengrößen

Jeansgröße (Weite)Deutsche HosengrößeTaillenumfang (cm)Hüftumfang (cm)
23305878
24326182
25326385
26346689
27346993
28367195
29367397
303876100
313878,5101,5
324081103
334083,5104,5
344286106
364491109
384696,5114
4048101117
4250106,5121,5
4452111126
4654116130
4856122,5136
5058127140
5260132,5145
5462138150
5664143154
5866148158

Damen Hosenlängen

JeanslängeKörpergröße
281,60 m und kleiner
301,60 - 1,66 m
321,66 - 1,72 m
341,72 - 1,78 m
361,78 m und größer

Damen Hosengrößen International

JeansweiteDeutsche HosengrößenUS Hosengröße
2330XS
2432XS
2532XS
2634S
2734S
2836S
2936M
3038M
3138M
3240L
3340L
3442L
3644XL
3846XXL
4048XXL
42503XL
44524XL
46544XL
48565XL
50586XL
52606XL
54627XL
56648XL
58668XL

Die unterschiedlichen Größensysteme bei Hosen

Hosenkauf ist schon im Geschäft stressig, denn das eine Modell ist an der Taille zu eng, das nächste am Po zu weit und manche Schnitte scheinen einfach nicht mit den persönlichen Problemzonen kompatibel zu sein. Zwar lassen sich online immer verschiedene Größen und Modelle zur Auswahl bestellen, doch schätzen es die Versandhändler nicht, wenn die Kunden dauernd Rücksendungen auf den Weg bringen. Bis die Ersatzlieferung in einer anderen Größe kommt, geht wieder Zeit verloren und dann ist womöglich der Anlass, zu dem die neue Hose getragen werden soll, bereits verstrichen. Wichtig dabei zu wissen: Die eine Hosengröße für alle gibt es nicht. Neben den unterschiedlichen Schnitten wenden die einzelnen Marken ganz unterschiedliche Systeme an. Wer informiert kauft, erspart sich daher langes Suchen und den lästigen Umtausch sowie die Rücksendung.

  • Deutsche Größen: Frauengrößen werden zwischen 34, manchmal 32, bis hin zu 60 oder 62 in Zweierschritten angegeben. Herren starten ab 40 bis hin zu 60. Feinere Hosen aus Stoff, Business- und Anzughosen werden mit diesen klassischen deutschen Größen ausgezeichnet. Hier geht es direkt zu den Tabellen für Männer, Frauen und Kinder (Links).
  • Jeansgrößen: Hier ist nicht nur die Bundweite, sondern auch die Hosenlänge ist entscheidend. Diese beiden Maßangaben in der englischen Einheit Inch werden durch einen Schrägstrich, ein Kreuz oder die Buchstaben W (Waist) und L (Lenght) voneinander getrennt. Zum Beispiel: 32/30, 30×34 oder W 33 L34. Auch trendige, junge Marken sind dazu übergegangen, ihre Hosengrößen nach diesem Modell anzugeben. Hier findet sich die Übersicht (Link)
  • Internationale Größen: Hier gibt es auf dem Etikett die Bezeichnungen von XS (extra small, sehr klein) bis XXL (extra large, extra groß). Im Plus Size Segment können Größen bis hin zu XXXXL erhältlich sein. Häufig werden diese internationalen Größen bei Sporthosen oder Hosen mit elastischem Bund angewendet.

Bundweite und Hosenlänge – das gilt es zu beachten

Um die korrekte Hosengröße zu bestimmen, sind zwei Werte entscheidend. Die Bundweite und die Hosenlänge.

Bundweite

Jeder hat seine ganz persönlichen Vorlieben, wie hoch oder tief die Hose sitzen soll. Einige ziehen die Hose bis weit über den Bauchnabel, andere mögen einen Sitz kurz über dem Schambein. Gemessen wird daher an der Stelle, wo sich die obere Kante des Hosenbundes später befinden soll – und zwar von links nach rechts. Einige Onlineshops und Versandhäuser verwenden in ihren Größentabellen Begriffe wie Umfang, Bund, Hosenumfang, Bundlänge oder die englischen Wörter Waist (Taille) oder Width (Weite). Die Bundweite ist nicht identisch mit dem Hüftumfang. Die meisten Menschen orientieren sich für den Sitz ihrer Hose an der Taille, die sich weiter oben befindet. Einzige Ausnahme bildet eine tief sitzende Hüfthose. Hier empfiehlt es sich, die breiteste Körperstelle, in der Regel auf Gesäßhöhe, zu messen.

Hosenlänge

Um die Hosenlänge zu ermitteln wird sich ganz gerade und ohne Schuhe auf den Boden gestellt. Die Füße sollten leicht auseinander stehen. Damit das Ergebnis möglichst präzise wird, ist es empfehlenswert, einen Freund oder den Partner um Hilfe zu bitten. Gemessen wird die sogenannte Innenbeinlänge. Dabei wird das Maßband an der Innenseite des Beines vom Boden bis zum Ende des Beines auf Schritthöhe geführt. Auf keinen Fall darf an der Außennaht gemessen werden, da sonst ein anderer Wert dabei herauskommt. Statt Hosenlänge sind auch die Begriffe Schrittlänge, Innenbeinlänge, Beinlänge oder das englische Wort Lenght (Länge) in Gebrauch.

Hosengrößen Herren

Die Auswahl der richtigen Herrengröße bei Hosen richtet sich nach der Figur. Daher finden sich für jeden Figurtyp eigene Größentabellen.

  • Normalgrößen
  • untersetzte Größen
  • schlanke Größen
  • internationale Herrengrößen

Wer sich nicht sicher ist und schwankt, anhand welcher Größentabelle die Hose ausgewählt werden sollte, ermittelt zuerst die beiden Maße Bundumfang und Schrittlänge. Danach wird in den Tabellen geschaut, welche Werte und Größen den eigenen ermittelten Maßen am nächsten kommen. Ein Sonderfall ist bei Anzughosen zu beachten: Hier sollte die Hose so ausgewählt werden, dass der Beinabschluss etwas auf dem Schuh aufliegt. Hosen, die in der Freizeit getragen werden, sind meist etwas kürzer, was ein legeres Erscheinungsbild unterstützt und verhindert, dass die Hose schnell verschmutzt.

Herrenhosen: Normalgrößen

Die meisten Hosen, die in Normalgrößen verkauft werden, verfügen über den sogenannten klassischen Sitz. Das bedeutet, der Abschluss des Bundes liegt auf Höhe des Bauchnabels. Die kleinste Größe 40 passt Herren mit einer Schrittlänge zwischen 76 und 78 cm, wobei der Bundumfang zwischen 66 und 69 cm beträgt. Die Größen steigen in Zweierschritten an. Im Einzelhandel und regulären Versandhandel stellt meist 60 die größte Größe dar. 60 passt Männern mit einem Bundumfang zwischen 110 und 113 cm und einer Schrittlänge von 86 cm. Im Spezialfachhandel sind Hosen bis zur Größe 74 verfügbar.
Tabelle Normalgrößen

Herrenhosen: Untersetzte Größen

Männer mit kurzen Beinen und/oder Bauchansatz sind mit der Auswahl einer Hose in untersetzten Größen gut beraten. Diese Modelle werden nicht über den Bauch gezogen, sondern darunter getragen. Das bedeutet, die Beinlänge darf gerne etwas kürzer sein. Die untersetzten Größen starten bei Größe 23 und gehen schrittweise bis zur Größe 34. Beispiel: In der untersetzten Größe 23 beträgt der Bundumfang 83 bis 85 cm und die Schrittlänge 76 cm. In der Tabelle sind zudem die passenden Jeansgrößen angegeben.
Tabelle untersetzte Größen

Herrenhosen: Schlanke Größen

Sehr schlanke und große Männer können ebenfalls eine Spezialgröße wählen. Die Schrittlängen starten bei 81 cm, der Bundumfang bei 70 cm. Erkennbar sind schlanke Größen an der Nummerierung von 88 bis 114.
Tabelle schlanke Größen

Herrenhosen: Internationale Größe

Sporthosen sind prinzipiell in internationalen Größen mit dem Buchstaben XS bis XXl ausgezeichnet, manchmal sind auch 3XL oder sogar 4XL erhältlich. Vereinzelt greifen einige internationale Hersteller auf dieses System bei normalen Hosen zurück.
Tabelle: Internationale Hosengrößen

Hosengrößen Damen

Vor der Bestellung müssen Damen unbedingt Maß nehmen. In den letzten Jahren gibt es auf dem Markt sowohl bei Jeans als auch bei Stoffhosen ganz verschiedene Leibhöhen wie Low, Medium oder High Rise sowie Passformen wie Skinny, Bootcut, Boyfriend oder Mum. Hüfthosen eignen sich weniger für Frauen mit sehr breiten Hüften, zu empfehlen sind Bootcut mit ausgestellten Beinen oder lässige Varianten wie der Boyfriend-Schnitt. Bei schlanken Frauen dürfen es hingegen Skinny-Hosen oder Chinos sein, die körperliche Vorzüge vorteilhaft herausstellen.

Damenhosen: Normalgrößen

Je nach Anbieter reicht die Größenpalette bei regulären Damengrößen von Größe 32 bis 50, im Plus Size-Segment sogar bis Größe 62. Bei Damenhosen wird im Gegensatz zu Herrenhosen nicht nur der Taillenumfang, sondern auch der Hüftumfang bestimmt. Zusammen mit der Schnittlänge lässt sich so die richtige Hosengröße ermitteln. Wer seine Maße mit denen in der Tabelle vergleicht, kann schnell die passende Größe für klassische Damenhosen sowie für Jeans ermitteln.
Tabelle: Damengrößen Normalgrößen

Damenhosen: Größen für große Frauen

Die Normalgröße arbeitet mit einer standardisierten Körpergröße von 168 cm. Für sehr große Frauen bedeutet das beim Hosenkauf Probleme wie zu kurze Beine, eine zu niedrige Leibhöhe oder ein unangenehmes Tragegefühl im Schritt. In diesem Fall empfiehlt es sich, eine Langgröße zu kaufen. Üblich sind Größen zwischen 64 und 100. Bei Jeans sollten großen Frauen immer die Länge 34 wählen.
Tabelle: Damen Langgrößen

Damenhosen: Kurzgrößen

Nicht nur große Frauen, sondern auch kleine haben häufig Schwierigkeiten, die passende Hose zu finden. Die Lösung sind klassische Hosen in den Kurzgrößen 16 bis 25. Bei Jeans sollte die Länge 30 gewählt werden.
Tabelle: Damenhosen Kurzgrößen

Damenhosen: Internationale Größen

Auch Damen können bei Sporthosen, Shorts und leichten Sommerhosen auf Modelle zurückgreifen, die in den internationalen Größen XS bis XXL ausgezeichnet sind.

Internationale Hosengrößen umrechnen

Jeans und Freizeithosen

Die großen, internationalen Marken haben sich alle auf das Inch-System für ihre Hosengrößen geeinigt, da sonst für jedes Land eigene Größenetiketten angefertigt werden müssten. Die Bundweite liegt zwischen 26 und 48, bei der Schrittlänge sind die Längen 30 bis 36 üblich. Indem diese beiden Maße beliebig kombiniert werden können, lässt sich die perfekte Jeans für kleine, füllige Damen und schlanke, sehr große Herren finden. Der erste Wert gibt immer die Bundweite an, abgetrennt von einem Schrägstrich folgt die Schrittlänge. Diese beiden Werte sind in Inch, beziehungsweise der Einheit Zoll angegeben. Um die Umrechung in Zentimeter zu erhalten, wird mit 2,54 multipliziert. Eine L32-Jeans ist 32 Zoll oder Inch lang, was 81 cm entspricht. Neben Jeans werden auch Cordhosen und Chinos in diesen Inchgrößen verkauft.

Amerikanische Hosengrößen

Beim Shopping in den USA oder Einläufen im Netz ist die Umrechnung der US-Größen in deutsche Hosengrößen ganz einfach. Es wird schlicht 10 hinzugezählt. Eine deutsche 42 ist damit eine US-Hosengröße 52.

Britische Hosengrößen

Hier verhält es sich wie bei den US-Größen. Es wird einfach eine 10 addiert. 38 ist dann 48.

Italienische Hosengrößen

Steht auf dem Etikett „Made in Italy“, sind die Größenangaben mit den deutschen Hosengrößen zwar identisch, doch sind italienische Hosen in der Regel enger geschnitten. Unter Umständen ist es ratsam, eine Nummer größer zu bestellen.

Französische Hosengrößen

Auf dem Etikett sind zwar keine Unterschiede zu erkennen, doch fallen auch französische Größen kleiner aus. Es ist daher empfehlenswert, eine Hose in der nächsthöheren Größe zu kaufen.

Fazit

Jeder, der keine Möglichkeit hat, Hosen im Geschäft anzuprobieren, sollte vor einer Bestellung immer seine Maße wie Bundweite und Schrittlänge parat haben. Vor der Order sollte zudem die Maßtabelle des Herstellers mit den eigenen Werten abgeglichen werden. Wer mit seinem Taillen- oder Bundumfang nahe an der nächsten Größe ist, kann sich überlegen, für einen bequemen Sitz eine Nummer größer zu wählen. Bietet ein Versandhandel kostenlosen Rückversand an, ist es möglich, zwei Größen zur Auswahl zu bestellen. Das bietet sich vor allem bei Erstbestellungen an, um nicht nur die Größe, sondern auch die Passform eines Herstellers kennenzulernen.